Stuttgart spontan

18. März 2017 Heimat

REGENeration

Regen war angesagt aber wenn es einen raustreibt, muss mal evtl. auch über drinnen nachdenken. Das ging dann erstaunlich schnell und wir machten uns auf den Weg ins Naturkundemuseums in Stuttgart. Das hatten bisher nicht wirklich auf dem Schirm müssen aber sagen, dass wir nicht das letzte mal dort waren.

Genau genommen gibt es zwei Museen. Beide liegen relativ zentral (für einen nicht Stuttgarter) im Rosensteinpark. Das eine Museum ist das am Löwentor, das andere befindet sich im Schloss Rosenstein. Beide liegen ca. 15 Minuten fußläufig auseinander, der Weg führt durch den schönen gleichnamigen Park. Ist nicht unwichtig zu wissen... wenn es regnet sollte man also vorbereitet sein. Idealerweise plant man die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, da die Parkplätze am Löwentor sehr begrenzt sind. Wir hatten Glück, waren früh genug dran und konnten noch einen Parkplatz ergattern. 

Im Löwentor dreht sich alles rund um die Steinzeit bzw. Urzeit und vom Mammut bis zum Saurier gibt es hier alles zu sehen und zu entdecken. Das Schloss Rosenstein befasst sich mit der Neuzeit und allem was quasi heute kreucht und fleucht. Zugegeben - der Regen hat uns vor dem 15 minütigen Fußmarsch abgeschreckt und so wählten wir den einfachen und kurzen Weg ins Museum am Löwentor. 

Nur ein glückliches Kind im Regen

Dinos

 

Back to the roots

Wie erwartet gab es viel zu sehen. Von Mammuts, Versteinerungen und Dinosauriern bis hin zu den ersten Menschen. Von echten Skeletten bis zu detailgetreuen Nachbauten; alles sehr liebevoll und detailgetreu gestaltet. Unterstützt von interaktiven Spielen für Kinder jeden Alters ein Besuch wert. Lotte mit ihren 5 Jahren war voll dabei und sehr begeistert! Das nächste mal werden wir das schöne Wetter aber abwarten, eine Picknickdecke einpacken und den Tag etwas ausdehnen... und natürlich noch das Museum im Schloss Rosenstein besuchen.

Augen auf beim Haustierkauf

 

Paleo! - oder wenn der Hunger ruft

Im Vorfeld hatten wir noch online nach einem Restaurant, einer Bar, einem Café gesucht. Da wir gerade bis Ostern fasten (Fleisch, Getreide) und gerne mal die vegane Küche ausprobieren, spuckte uns Google bei der Suche als eines der ersten Treffer das Café DA aus. Das sah auf den Bildern nett aus und die angebotenen Speisen passten auch super. 

Café DA - Brennerstraße 29 - 70182 Stuttgart

 

Ob das Café DA der ideale Treffpunkt nach dem Besuch des Naturkundemuseums ist bleibt fraglich, da wir die Entfernung ohne Auto sicherlich nicht mal so eben überwunden hätten. Was wir aber definitiv sagen können, das Café DA ist in jedem Fall und unbedingt ein Besuch wert! Eine supernette Location, liebevoll eingerichtet, mit einem sympathischen Team und sehr leckeren Speisen (vegan, vegetarisch). Wer also in Stuttgart ist, sollte in der Brennerstraße 29 vorbeischauen. Besonders erwähnt sein auch, dass das junge Team den Kinderlärm professionell und sehr gelassen trotzte. Das ist nicht selbstverständlich!

Links: NaturkundemuseumCafé DA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

kategorien

letzte kommentare

    archiv